PFLANZEN

statisches Pflanzkonzept
Bei diesem Konzept bleiben die Pflanzen an Ort und Stelle, die Veränderungen werden unterdrückt. Es wird ein gleichbleibendes Erscheinungsbild über Jahre erzielt. Der Pflegeaufwand ist höher, um die gewünschte Ordnung einzuhalten. Kahle Stellen müssen nachbepflanzt und sich ausbreitende Pflanzen in ihre Schranken verwiesen werden

dynamisches Pflanzkonzept
Dafür werden Pflanzen verwendet welche Wurzelausläufer bilden oder sich aussäen. Das Erscheinungsbild de Beetes variiert mit der Zeit. Eine dynamische Pflanzengemeinschaft stellt sich ein. Freie Stellen schließen sich von selbst. Der Pflegeaufwand minimiert sich und es wird nur regulierend eingegriffen. Die Dynamik ist die vorherrschende Kraft.